NEWS     TERMINE & VERANSTALTUNGEN     TURNIERKALENDER     BILDERGALERIE

 



Stadionstr. 1
6020 Innsbruck
Tel. 0512 935600,
FAX 0512 935601
info@pferdesport-tirol.at

ZVR Nr. 214 181 190

Bankverbindung:
BTV
IBAN:
AT27 1600 0001 0303 9762
BIC:
BTVAAT22

Dressur

Info     Bilder     News     Referent    

Volles Haus

Am 25. und 26. April begann auch für die Dressurreiter in Tirol die Freiluftsaison.
Auf der Anlage der Familie Rantner in Gnadenwald fand das vom URV Gnadenwald veranstaltete CDN-B* CDNP-C statt.
An die 180 Pferdevwaren es, die auf den zwei Austragungsplätzen des Reitvereins an den Start gingen. Mit ein Grund dieser enorm hohen Starterzahl, waren die Cups und Trophys, die heuer in Tirol ausgetragen werden. An diesem Wochenende fanden die ersten Bewerbe der Hilde Schwarzkopf  Dressur-Trophy , der Radio U1 Musik Trophy, des Dressurpferdeförderungscups und der Pony Trophy der Tiroler Ponyzüchter statt.
Besonders beliebt bei den Dressurreitern ist die Hilde Schwarzkopf Trophy, die in den Klassen A, LM, M und S ausgetragen wird.
Die Finalbewerbe werden auf der Anlage in Reutte im Juni stattfinden. Frau Schwarzkopf scheute keine Mühen und ließ es sich nicht nehmen, eine Siegerehrung beim RV Gnadenwald selbst durchzuführen.
Aufgrund der vielen Starter wurden die Bewerbe parallel auf zwei Plätzen ausgetragen und es musste an beiden Veranstaltungstagen bereits um 07 30 Uhr mit den ersten Bewerben begonnen werden. Dies tat der guten Stimmung und den zahlreichen Erfolgen, an denen sich auch ReiterInnen des Gastgeber Vereins einige Male erfreuen durften, an diesem Wochenende jedoch keinen Abbruch. Ein Highlight war sicher der Bewerb der Klasse S, der sowohl am Samstag als auch am Sonntag ausgetragen wurde.
 Erfolgreich auf den ersten drei Plätzen waren hier am Samstag:  Stefanie Glötzer/ Rubinello G, vor  Ruth Richter/Menes und Ute Wachs/Vanqueur und am Sonntag: Abermals Stefanie Glötzer/Rubinello G vor Ruth Richter/Menes und Theresa Rochelt/Cyrano 13.
Besonders  erfreulich ist das große Starterfeld bei den Ponyreitern und in der Klasse A sowie bei den Dressurpferdeprüfungen.